Dinkelmehl-Pizza Teig und wie ich zu meiner eigenen Kochjacke kam

Montag, Juli 04, 2016

Also, die meisten die meinen Blog bereits gelesen haben wissen hoffentlich, dass ich nicht gelernte Köchin bin ;) - was ich mir aber schon seit Beginn meiner Foodbloggerei gewünscht habe ist eine eigene Kochjacke mit eigener Bestickung meines Labels "Nici kocht...". Ich hätte nie gedacht, dass sich der Wunsch mal erfüllen würde, bis ich eine ganz liebe Person kennen lernen durfte, die im Gastgewerbe nicht nur arbeitet, sondern auch für die Bestellungen von Gastrobekleidung für die Mitarbeiter dessen Restaurant sie arbeitet zuständig ist. Als sie während eines Telefongesprächs erwähnte dass sie den aktuellen Katalog für die Gastrobekleidung erhalten habe, besprachen wir gleich ein für beide passendes Wochenende um uns bei mir zu sehen. Und so sind die Kollegin und ihr Mann dann vor ein paar Wochen auf Besuch gekommen. Bei mir angekommen, drückte  sie mir den Katalog in die Hand und sagte: "schau dich mal gemütlich rein und markiere mir die Jacke die dir gefällt, schreib mir was darauf gestickt werden soll und ich bestelle sie dir". Ziemlich schnell habe ich dann die für mich passende Kochjacke gefunden und sie versicherte mir, dass sie die Bestellung so schnell wie möglich ausführen wird.

Bei mir gab es natürlich auch etwas zu Essen, nämlich eine Pizza aus Dinkelmehl vom Grill. Die beiden waren so begeistert, dass sie das Rezept wollte, besser gesagt sie wollte dabei sein während ich den Teig herstelle ;). Die Kollegin ist übrigens der Grund, weshalb ich ihr nicht mein übliches Rezept einer Pizza anbieten konnte, sie leidet an Zöliakie, verträgt aber das Dinkelmehl sehr gut.

Nach einer Woche durfte ich dann die Kochjacke in meiner Hand halten und konnte vor Freude kaum mit dem Grinsen stoppen :D!


Damit die Jacke auch mal sinnvoll eingesetzt werden konnte, fuhr ich ein paar Wochen später zu ihnen hinunter mit dem Plan, bei ihnen Pizza auf dem Grill zu backen und sie dann ein paar Fotos von mir im Einsatz mit der Jacke schiessen. Ein Tag bevor ich zu ihnen fuhr, erhielt ich einen Anruf von der Kollegin und fragte mich, ob es in Ordnung sei wenn noch Freunde von ihr dabei seien. Ich sagte ja, lass sie nur kommen, wird sicher lustig ;)! Und das war es dann auch! So gab es dann für 9 Personen Pizzen, die von jedem selbst belegt werden durfte und ich war zuständig für Teig und das backen auf dem Grill. So konnte die Kollegin Eins zu Eins zu sehen und die Herstellung mit verfolgen. Ihre Freunde + Kinder waren so begeistert von der Pizza, dass sie mich anflehten wieder zu kommen. Naja, leider wohnen sie nicht gerade um die Ecke, aber ganz bestimmt werde ich wieder mal vorbei kommen :D. Allerdings besitzt meine Kollegin kein Blech zum Pizzastein, da mussten wir improvisieren mit Backpapier, was allerdings nicht ungefährlich war weil es teilweise Feuer fing oder nicht korrekt auf den Stein gesetzt werden konnte.


Wisst ihr was das geile an diesem Pizzateig mit Dinkelmehl ist? Ich verrate es euch sehr gerne ;): der Teig benötigt keine Ruhezeit! Sobald die Teigstücke für die Pizzen abgewogen sind, müsst ihr sie nur ganz kurz ruhen lassen und schon könnt ihr loslegen :D! Aber mehr dazu erwähne ich dann später noch.

Es war ein echt hammer mässig toller Abend mit vielem Lachen, Trinken und Essen. So wurde nun die Kochjacke so richtig eingeweiht!

Jetzt aber zum Rezept!
Für 4 Pizzen benötigst du:

  • 400g Dinkelmehl (am besten Typ 630)
  • 8g Salz
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pack Trockenhefe (7g)
  • 2 EL Olivenöl

  • Hartweizengriess (für später beim Pizza machen)

 Tomatensauce:

  • 250g passierte Tomatensauce
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Ein paar Blätter frischen Basilikum, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer

  • 2 Mozzarellakugeln, pro Pizza eine Hälfte

Belag: so wie es du gerne möchtest ;)!

Nun zum Teig herstellen:

Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und gut untereinander mischen.

Lauwarmes Wasser abmessen und die Trockenhefe darin verrühren. 10 Min. stehen lassen, nochmals gut verrühren. 

Falls du eine Küchenmaschine besitzt, schraubst du die Schüssel mit dem Mehl und Salz fest. Maschine mit einem Knethaken schon mal laufen lassen und langsam das lauwarme Wasser mit dem Hefe dazu giessen. Anschliessend noch 2 Esslöffel Olivenöl dazu geben und Knetmaschine für 6 Minuten auf Stufe 2 zu einem schönen Teig kneten. Je nach dem muss man noch etwas Mehl nachgeben, falls er zu klebrig wird.

Du kannst aber auch den Handmixer mit Knethaken verwenden oder einfach per Hand kneten.

Sobald der Teig fertig ist, aus der Schüssel nehmen, nochmals kurz mit etwas Mehl durchkneten, da er eine leichte Feuchtigkeit behält und 4 gleichmässige Teiglinge abwägen. Forme diese schön rund, gib ein wenig Hartweizengriess auf die Arbeitsfläche und lege sie auf das Gries und bedecke sie mit einem Küchentuch für 10 Min. 

Wird die Pizza auf dem Grill gebacken (habe den Gas Grill verwendet), bereite ihn für das direkte Grillen vor und lege den Pizzastein in die Mitte vom Gitter. Erhitze nun den Grill ca. 20 Min. vor dem Backen vor. Temperatur sollte über 300 Grad sein, bevor eine Pizza eingeschossen werden kann.

Jetzt nimmst einen der Teiglinge, gibst etwas Mehl und Hartweizengriess auf die Arbeitsfläche und drückst ihn schön flach und formst ihn nun auf die gewünschte Grösse. Dazu braucht es nicht mal ein Wall Holz, der Teig ist sehr geschmeidig und dehnbar. Lege es nun auf das Blech (war bei meinem Pizzastein dabei) welches du zuvor nochmals mit etwas Mehl und Hartweizengriess bestreut hast. Dies verhindert das Kleben auf dem Blech und macht den Boden noch knuspriger. 

Nun mit Tomatensauce bestreichen, etwas Olivenöl darüber träufeln und mit dem gewünschten Belag belegen. Nun noch eine Hälfte von der Mozzarellakugel nehmen und auf der Pizza gleichmässig verteilen. Zum Schluss gebe ich nochmals ein paar Tropfen vom Olivenöl dazu + ein paar Basilikumblätter.


Nach ca. 6-8 Minuten ist die Pizza fertig und vor allem echt hammer knusprig. Während die erste Pizza am Backen ist, kannst du bereits die nächste vorbereiten.


Magst du das Rezept ausprobieren? Würde mich sehr über dein Feedback freuen :D!
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Liebe Nici,
    WOUW die Kochjacke ist super - schaust richtig professionell aus :) Ich freue mich ganz doll, dass es wieder Neuigkeiten hier gibt!!! ... hoffe, wir schaffen es einmal wieder zu einem persönlichen Treff.
    Ganz liebe Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Britta :)

      Vielen Dank! Bin echt stolz auf die :D! Langsam aber sicher werde ich mich meinem Hobby wieder widmen und neue Rezepte schreiben. Auch ich erhoffe mir ein baldiges Wiedersehen mit dir :D! Das ist ja längst fällig würde ich mal sagen ;).

      Ganz liebe Grüsse an dich zurück und bis hoffentlich ganz bald,

      Nici

      Löschen
  2. Liebe Nicole der Pizzateig ist der absolute Wahnsinn.Du haut écho gute Tipps und Koch Ideen da macht es gleich mal wieder Spass in der Küche zu stehen.Danke das du solche Rezepte ausprobierst und sie so mega schön anrichtest.Mach weiter so liebe Grüsse aus dem Wallis

    AntwortenLöschen
  3. Sieht aus wie so lecker! Nette Jacke, nebenbei bemerkt.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Nici,

    super Geschichte. Die Kochjacke steht dir übrigens sehr gut!

    MFG Philipp

    AntwortenLöschen