Spaghetti alla Pesto Rustico mediterran

Samstag, Oktober 10, 2015

Was Barilla kann, das können wir auch ;). Die *Werbung hat mich wiedermal dazu gebracht, etwas auszuprobieren, und zwar nichts weiteres als das mediterrane Pesto Rustico. Das Original habe ich selbst aber noch nicht versucht und jetzt, nach dem ich es selbst gekocht habe, werde ich es wahrscheinlich auch nicht versuchen :).

Nach einem bisschen Recherche, was denn so in das Pesto Rustico hinein gehört, habe ich die Zutaten eingekauft und somit meine eigene Kreation gekocht. Was bei mir nicht in das Pesto kam war der Ricotta, dafür aber gaaaaanz viel Grana Padano. Ich liebe es wenn es käsig ist und zusammen mit der Mischung einfach nur herrlich!


Rezept für den Vorrat:

  • 800g frische Tomaten (zum Beispiel Rispen)
  • 1 grosse Zucchini
  • 6 Stück Peperoni (je 2 Gelb, Grün, Rot)
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1l Gemüsebouillon
  • 2dl Weisswein
  • 1EL Oregano
  • 1EL Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150g Grana Padano
  • 50g Pecorino
In einem hohen Topf mit Wasser erhitzt du nun die Tomaten, damit du sie danach gut pellen kannst. Die Tomaten danach vom Strunk entfernen und in Würfel schneiden, in eine Schale geben und frischen Basilikum sowie etwas Salz und Pfeffer dazugeben und umrühren. 

Die Zucchini waschen und ganz kleine Würfel schneiden. Die Peperoni (Paprika) waschen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Den Knoblauch schälen und fein schneiden, die Lauchzwiebeln waschen, Zwiebelteil halbieren, nochmals halbieren und in eher grobe Stücke schneiden. Das Grünzeug kommt erst gegen den Schluss in Streifen geschnitten dazu. 


In einer hohen Pfanne werden nun die Zwiebeln und der Knoblauch in Olivenöl angeschwitzt. Etwas Salz sowie Zucker darüber streuen und glasig werden lassen. Danach mit dem Wein ablöschen und zur Hälfte reduzieren lassen. Dann gibst du das geschnittene Gemüse sowie die Tomaten dazu. Gut unterrühren, etwas salzen und pfeffern, Majoran und Oregano beigeben, danach die Gemüsebouillon dazu giessen. Gut umrühren. Dies wird nun ca. 45 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.

Nach etwa 30 Minuten gibst du noch die Tube Tomatenmark und das geschnittene Grünzeug der Lauchzwiebel bei. Gut unterrühren und nochmals etwa 15 Minuten weiter köcheln lassen.

Unterdessen noch den Grana Padano vorbereiten. Ich habe 200g gerieben, da ich es unheimlich gerne käsig liebe. Du kannst natürlich auch etwas weniger beigeben

Die Sauce sollte nun ein bisschen eingedickt sein. Bevor du den geriebenen Grana Padano und Pecorino beigibst, noch abschmecken, evtl benötigt es noch etwas Würze. Ah ja und fast hätte ich es vergessen, ich habe noch 3 Chilischoten dazu gegeben. Ich liebe Chili, ich liebe es scharf :D. Also, jetzt noch den Grana Padano beigeben und gut unterrühren. 


Einen Teil der Sauce habe ich in Einmachgläser gefüllt um sie auf Vorrat zu haben. Ich denke, die wird nicht lange halten, die ist sooooooo gut!

Nun kochst du dir noch die Pasta, bei mir hier waren es Spaghetti, und lässt es dir schmecken ;).


*Das Rezept bzw. der Post hat in keinster Weise mit der Marke Barilla zu tun. Ich habe lediglich in eigener Sache das Rezept gekocht und habe dabei keinen Verdienst.
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

0 Kommentare