Knuspriges Baguette

Donnerstag, Oktober 15, 2015

Wenn es draussen kühler wird, lohnt es sich auch den Backofen wieder öfters einzuschalten und leckere Brötchen oder wie in meinem Fall hier, Baguette zu backen. Das Knusprige und luftige Feeling beim Reinbeissen ist doch sowas von herrlich und lässt für einen Moment das Alltägliche hinter sich. Geht es dir auch so? Ein Frühstück mit den Lieben am Wochenende oder auch einfach mal so. Das Rezept hat sich bei mir bereits schon öfters bewährt, backe es regelmässig und jedes Mal schwelge ich wieder in der Zeit herum, als ich die Ausbildung zum Bäcker Konditor machte. Dieser Geruch in der Backstube werde ich nie vergessen. Versuch es doch auch mal aus, es wird dir schmecken ;). Das Baguette ist auch sehr gut geeignet für Bruschetta, zum Beispiel für ein Apéro. 

Baguettes wie man sie vom Franzosen kennt? Kein Problem, dazu habe ich ein ganz tolles Rezept. 



Für Mini- sowie auch grosse Baguettes geeignet, ergibt 2 grosse oder 4 kleine Baguettes:


  • 500g Weissmehl
  • 1 Hefewürfel (42g)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2TL Malzextrakt (ersatzweise 1TL Honig)
  • 1 TL Salz
  • 250ml Wasser
Den Hefewürfel in lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl und die restlichen Zutaten in einer Schüssel abwägen, das Wasser hinzufügen und die Masse in einer Küchenmaschine oder von Hand Kneten. In der Küchenmaschine auf mittlerem Gang ca. 10-15 Minuten kneten lassen, bis der Teig schön geschmeidig ist. Ist der Teig zu klebrig, kann noch etwas Mehl dazu gegeben werden. Sobald der Teig gut ist, (am besten machst du den sogenannten Klebertest, in dem du ein Stück vom Teig nimmst und es so von Innen nach Aussen im Kreis auseinander ziehst. Es sollte eine dünne Haut sein, die fast durchsichtig ist)


in einer Schüssel mit feuchtem Tuch abdecken und an warmem Ort eine Stunde gehen lassen. Das feuchte Tuch verhindert, dass der Teig eine Kruste bildet. Das Volumen sollte sich verdoppeln.

Nach der Stunde wird der Teig nochmals zusammen geschlagen. Danach die Stücke abwägen. Für die Mini-Baguettes habe ich pro Stück 145g genommen. Wenn grosse Baguettes gebacken werden sollen, den Teig abwägen und durch 2 teilen. 

Die Teiglinge werden nun länglich ausgerollt. Diese auf einem Backpapier auslegen, nochmals 30 - 45 Minuten gehen lassen. 


Während der Gehzeit mit einem Küchentuch überdecken. Dies zur Vermeidung der Krustenbildung. Am Schluss werden die Teiglinge noch drei mal, bzw. bei grossen Baguettes 5 mal eingeschnitten. Nochmals kurz stehen lassen. Die Baguettes werden nun im Ofen bei 200 Grad (ohne Vorheizen) goldbraun gebacken.


Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hi Nici,

    das ist das beste Rezept, das du gepostet hast.

    MFG Philipp

    AntwortenLöschen