Zürcher Geschnetzeltes

Mittwoch, September 02, 2015

Lange ist es her, als ich das letzte Mal das typisch schweizerische Gericht "Züri Gschnätzlets" gegessen habe. So musste das natürlich endlich mal wieder gekocht werden :). Die cremige Rahmauce mit  Champignons und Kalbsgeschnetzeltem wird sehr oft zu Rösti serviert und ist bestimmt auch in jedem Restaurant wo Fleisch angeboten wird auf der Karte zu finden. Oft wird bei dem Züri Gschnätzlets aber auch noch Kalbsnieren mit gebraten, was ich aber hier nicht verwendet habe.

Im 19. Jahrhundert war dieses leckere Gericht bereits schon in den Alpenräumen verbreitet, in ein Kochbuch kam das Rezept dann aber erstmals 1947. Quelle: Wikipedia

Rezept für 2 Personen:

  • 500g Kalbsgeschnetzeltes, sehr dünn geschnitten
  • 600g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100g Champignons in Scheiben
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Prise Zucker
  • Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 2.5dl Vollrahm
  • 1dl Weisswein
  • Bratbutter oder Rama culinesse
  • Kleine Lauchzwiebeln für Garnitur
  • Glattblättrige Petersilie für Garnitur
Als erstes die Kartoffeln in kochendem Wasser weich kochen. Nach dem sie gut sind, etwas abkühlen lassen und die Haut entfernen. Diese danach mit einer Röstiraffel raffeln, mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Röstipatties daraus machen (4 Stück à ca. 140g). Stelle die mal zur Seite. Man kann natürlich auch einfach eine Rösti daraus machen und so jeweils auf die Teller geben.

Die Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und kleine Würfelchen schneiden.

Eine beschichtete Bratpfanne mit Bratbutter oder Rama culinesse erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Mit etwas Mehl bestäuben und wenden, danach von der Pfanne nehmen und zugedeckt bei Seite stellen.

In dieselbe Pfanne nochmals etwas vom Bratbutter dazu geben, die Zwiebeln dazu geben und mit etwas Salz und Zucker bestreuen. Schön glasig andünsten, dann die Champignonsscheiben beigeben und gut unterrühren. Den Weisswein beigeben und zur Hälfte einköcheln lassen. Nebenbei noch eine weitere beschichtete Bratpfanne mit Bratbutter oder Rama culinesse erhitzen und darin die Röstis beidseitig goldbraun anbraten.

Sobald der Wein etwas eingekocht ist, gibst du das Fleisch wieder dazu und übergiesst es mit dem Vollrahm. Schön langsam sämig einköcheln lassen, danach auf Teller geben, garnieren mit geschnittenen Lauchzwiebeln und eines glattblättrigen Petersilienzweiges. 



Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

0 Kommentare