Kooperation mit Jeggliweine.ch - kochen mit Weisswein

Sonntag, Juni 21, 2015

Bereits vor einem halben Jahr durfte ich mit der Firma Online Marketing AG eine Kooperation eingehen und einen Wein testen sowie damit kochen. Vor rund einer Woche kam dann erfreulicherweise die zweite Anfrage, dieses mal sollte es etwas Saisonales sein mit einem Weisswein oder Schaumwein. So durfte ich aber gleich von beidem einen aussuchen und hatte bereits eine Idee, was ich mit dem Weisswein kochen möchte und wie ich den Schaumwein einsetzen werde. Ich möchte mich hiermit auch ganz herzlich für diese Kooperation bedanken. 

Weisswein: Ein veganer Falcata Blanco" DO Gewürztraminer & Moscatel Agricultura ecologica. Wir waren vom Geschmack äusserst positiv überrascht. Ein wirklich aromatischer, fruchtiger und erfrischender abklang im Gaumen. Ein Spanier zum Verlieben ;). Obwohl der Wein vegan ist, wollte ich damit trotzdem etwas mit Fleisch machen.

Schaumwein: Champagne Monopole Brut "Silver Top". Ein richtig spritziger und sehr leckerer Schaumwein, welcher uns von seinen verschiedenen Noten überzeugte. Auch hier kann ich sagen, er ist sehr erfrischend.




Nun, da ich vom Weisswein nach dem ersten kochen noch etwas übrig hatte, kochte ich gleich zwei Gerichte. Zum einen ein Medaillon vom Rind an einer cremigen Weissweinsauce, dazu Spargel und kleine Bundkarotten vom Ofen, angebratene Frühlingszwiebel und ein cremiges Weisswein-Risotto als weitere Beilage. Hier findest du das Rezept dazu

Die Reste des Weines ging dann am Folgetag in ein Pasta-Gericht mit Spargel, Champignons, Zwiebel und Cherry-Tomaten an einer Rahmsauce. Der Wein kam diesmal aber zum Ablöschen der Zwiebel hinzu (allerdings etwas über einen Deziliter, davon dann 1/3 einköcheln durfte), zuvor angeschwitzte Champignons und Spargelsteifen dazu und ganz zum Schluss dann der Rahm. Nach kurzem Aufkochen wurde dann alles zu der Pasta gegeben. Serviert mit geviertelten Cherry-Tomaten, frisch geriebenem Grana Padano und natürlich auch hier ein Glas Wein dazu.

Ich serviere ja am liebsten den Wein zum Essen, welchen ich auch zum Kochen verwende. Schon so oft gehört und gelesen, dass das eigentlich ein Grundsatz in der Küche sein sollte.

Der Schaumwein setzte ich an einem Grill-Abend mit einer lieben Freundin ein. Ich machte eine kalte Platte, selbstgemachter Frischkäse, welcher dann auch in kleinen Speck-Cornettis gefüllt wurde. Etwas Knabberzeugs durfte natürlich auch nicht fehlen und gegrillt haben wir dann etwas simples, aber sehr leckeres: Burger aus selbstgemachten Patties sowie Brötchen.

Angestossen wurde dann mit dem äusserst spritzigen und sehr leckerem Schaumwein. Eigentlich bin ich eher ein Fan von süssem wie zum Beispiel Moscato d'Asti, doch bei dem hier mussten wir beide sagen: "schön gsüffig" ;)!





Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

0 Kommentare