Safran Panna Cotta mit Mangostückchen

Montag, Mai 04, 2015

Ich bin ja eigentlich überhaupt nicht die Süssigkeiten-Liebhaberin und verzichte auch gerne mal auf ein Dessert. Doch vor ein paar Monaten wurde ich eingeladen zu einem Dinner bei einem Kollegen, der ein leckeres Safran Panna Cotta zum Dessert servierte. Ich war wirklich begeistert. Er hat sogar auf meine Laktoseintoleranz Rücksicht genommen, es war einfach köstlich. Somit war für mich klar, ich muss das auch mal ausprobieren. Das Rezept hat er mir gleich mit gegeben, welches aus dem Kochbuch von Christian Rach - Das Gästebuch - Kochen für besondere Anlässe stammt, ich es aber für mich etwas abgewandelt habe. Serviert wurde es zu meinem Geburtstagsessen letztens. Die Gäste, meine lieben Freundinnen, waren begeistert. Für mich ist klar, dass ich dieses süsse Ding gerne wiederholen werde. 

Es ist ein weilchen her, als ich dieses leckere Panna Cotta zum ersten Mal geniessen durfte, und für mich war gleich klar, dass muss ich ausprobieren. 

So wartete ich nur noch auf eine passende Gelegenheit. Da kam sie dann auch, mein Geburtstag und servierte es als Dessert. Das Originalrezept habe ich von Christian Rach, habe es aber ein bisschen abgewandelt. 

So habe ich es gemacht: 

  • 300ml Halbrahm
  • 300ml Milch
  • 70g Zucker
  • 1 Briefchen Safranfäden
  • 1 Prise Salz
  • 4 Blatt Gelatine
  • Spritzer Limettensaft
  • 100ml Halbrahm zum Schlagen
  • 100g Creme Fraiche
  • 1 Mango
  • Mandelscheiben

Die Milch, den Rahm, den Zucker, die Prise Salz sowie das Safran in einem Topf aufkochen lassen. Weiche unterdessen die Gelatine in kaltem Wasser ein. Köchelt das Milch-Rahm-Gemisch, giesse es in eine Schüssel, tropfe die Gelatine aus und gib sie zusammen mit dem Limettenspritzer (3-4 Tropfen) in die heisse Flüssigkeit. Gut umrühren und nun schön abkühlen lassen. Sobald sie abgekühlt ist, stelle sie in den Kühlschrank und rühre gelegentlich um. Sobald die Masse anfangt fester zu werden, schlage den Rahm mit der Creme Fraiche steif mit einem Mixer und ziehe die Masse danach zum Milch-Rahm Gemisch unter. Die Masse danach sofort in Schälchen füllen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren der Panna Cotta nimmt man sie aus dem Kühlschrank und beginnt dann mit dem Dekor aus Mango und Mandelscheiben. Die Mandelscheiben habe ich im Ofen bei 160 C° kurz angeröstet. Die Mango wird geschält und um den Kern herum das Fruchtfleisch entfernt. Schneide die Mango nun in kleine Würfelchen. 

Die gerösteten Mandeln abkühlen lassen, danach ein paar der Scheibchen auf die Panna Cotta geben und mit den Mangowürfelchen fertig dekorieren. Servieren und geniessen. 


Fazit daraus: ich werde es sehr gerne wiederholen. Allerdings versuche ich es das nächste Mal mit zwei Briefchen Safran, um auch die Farbe mehr an Safran erinnern zu lassen. 





Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

0 Kommentare