Pastrami-Sandwiches

Freitag, Februar 27, 2015

Das "Pastrami" ist ein gutes Stück Fleisch vom Rind, meist von der Schulter oder von der Brust, welches in dünne Scheiben geschnitten und auf Brot oder Sandwiches belegt wird. Das Herstellen von "Pastrami" ist nicht gerade eine 1-Stunden-Sache, man investiert für gutes "Pastrami" mindestens einen Tag. Es wird gepökelt mit verschiedenen Gewürzen wie Muskat, Knoblauch, Nelkenpfeffer, Paprika und Salbpeter, danach geräuchert und mit einer Kruste von Pfefferkörnern ummantelt. Das Fleisch wird eigentlich so länger haltbar gemacht. 

Für meine Sandwiches habe ich allerdings das "Pastrami" nicht selbst gemacht. Ich lief im Einkaufsladen so an den Regalen vorbei und schaute einfach mal um. Da stach mir das Fach mit dem Angebot von bereits geschnittenem "Pastrami" in die Augen und hatte direkt eine Idee, was ich damit anstellen möchte. Hier das Ergebnis:

Was brauch ich dazu:


Sandwiches der Länge nach aufschneiden und mit der Kräutermargarine bestreichen. Eichblattsalatblätter auf dem Bodenteil belegen, Pastrami darüber verteilen, die Tomatenscheiben nacheinander auflegen und mit etwas Streuwürze bestreuen. Nun noch die Gurken auflegen und zudecken mit dem Baguettedeckel.




Für etwas exquisiteres Pastrami-Sandwich:

  • 1 Schalotte, in Ringe geschnitten, anschwitzen in wenig Olivenöl, beiseite stellen
  • 2-3 Champignons, gescheibelt
  • 1 rote kleine Peperonchini in Streifen geschnitten
  • 1 gelbe kleine Peperonchini in Streifen geschnitten 
  • 60g grobe Speckstreifen, in restlichem Öl der Zwiebel gemeinsam mit den Peperonchinis und dem Champignons anbraten, kurz beiseite stellen und etwas abkühlen lassen

Aufstrich fürs Brot (zum Beispiel die Kräutermargarine)
Blätter von Eichblattsalat zum belegen des Brotbodens
Blätter von Eichblattsalat in Streifen schneiden

Das Baguette der Länge nach aufschneiden und beide mit der Kräutermargarine bestreichen, dann mit dem Eichblattsalat belegen. Etwas vom Speck-Gemüse-Gemisch auf den Salat geben, danach mit Pastrami belegen. Nochmals mit Speck-Gemüse-Gemisch belegen, dann die in Streifen geschnittenen Salatblätter darüber streuen. Zudecken mit der Oberhälfte des Baguettes. 



Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

You Might Also Like

0 Kommentare